EBG Newsletter – Oktober 2020

*|MC_PREVIEW_TEXT|*


Email not displaying correctly? View it in your browser.





COVID-19

Auswirkungen – Unsere Erfahrungen



Das EBG-Portfolio spürt bisher insgesamt keine negativen Auswirkungen durch COVID-19, im Gegenteil. Weshalb?

1. Es profitiert von nachhaltigeren, zukunftsgerichteten Geschäftsmodellen und „Enabler“, die weit über die gängigen ESG-Ansätze hinausreichen. Eines unter vielen Beispielen ist Asana, die eine Applikation für standortunabhängiges und effizientes Team Work Management anbietet, vom Homeoffice-Trend profitiert und Ende September an der NYSE gelistet wurde.

2. Die fundamentale, solide Diversifikation des EBG-Ansatzes entlang zahlreicher Parameter bewährt sich.

3. Seit jeher haben Strategien, die auf essentielle Produkte und Dienstleistungen fokussieren und entsprechend krisenresistenter sind, bei EBG ein hohes Gewicht. So entwickeln sich beispielsweise Investments in den Bereichen Ausbildung, gesunde Nahrungsmittel und bezahlbares Wohnen sehr erfreulich. Dass sich Nachhaltigkeit für Anleger finanziell immer mehr auszahlt und COVID-19 diese Entwicklung insgesamt verstärkt hat, legen auch zwei neuere Artikel der Financial Times und der New York Times nahe.






3. bis 5. November
Jeweils 16.00 bis 16.50 Uhr


Agenda




Anmeldung

Zurück zum Anfang


Welt im Wandel – vielfältige Anlageopportunitäten 

Der Aufbau einer nachhaltigen Wirtschaft und Infrastruktur drängt – und schafft grosses Wachstumspotenzial in vielen Industriesektoren.


Die weitgehende Dekarbonisierung beschränkt sich nicht auf den Energie- und Transportsektor, sondern betrifft die Gesamtwirtschaft und wird nun sogar von der International Energy Agency (IEA) unterstützt. Auch die Umwandlung des Agrar- und Lebensmittelsektors hin zu einer nachhaltigeren Ausprägung und der Aufbau neuer, geschlossener Stoff-Kreisläufe (circular economy) benötigen Kapital und bieten attraktive Anlageopportunitäten. Circular economy ist einer der Grundpfeiler des European Green Deal, Europa’s Agenda für nachhaltiges Wachstum. Potenzial bietet auch der grosse Bedarf an soliden und bezahlbaren Produkten und Dienstleistungen für Emerging Consumers in Schwellenländern, sowie für weniger privilegierte Teile der Bevölkerung in den Industrieländern.



Konklusion


Der Wandel zu einer nachhaltigen Wirtschaft und Infrastruktur beschleunigt sich. Auf der politischen Ebene hat die EU hier die Führungsrolle übernommen. COVID-19 verstärkt diese Entwicklung. Insbesondere der KMU-Privatmarkt bietet für professionelle Anleger vielfältige Möglichkeiten um Nachhaltigkeit als zusätzlichen Wachstums- und Renditetreiber effektiv zu erschliessen und die Widerstandsfähigkeit des Portfolios zu erhöhen. Private (Growth) Equity und ausgewählte Realwert-Strategien stehen dabei im Vordergrund. Die Kapitalzuflüsse werden grösser und die Fonds gut positionierter, spezialisierter Fondsmanager vermehrt überzeichnet. Bedeutung und Qualität von Impact-Reporting nehmen weiter zu. Gewinnen die Demokraten die US-Wahlen, wird der Rückenwind für Nachhaltigkeit als zentraler Wirtschafts- und Renditefaktor noch stärker (Reuters, 21. Oktober und Bloomberg, 26. Oktober).


Zurück zum Anfang



  • Differenzierte Strategien mit system positive sustainability als Treiber von Wachstum, Rendite, Widerstandsfähigkeit – und Impact
  • Im mittelständischen Privatmarkt – dem attraktivsten Segment
  • Umfassende und effiziente Lösungen – kein Produktvertrieb
  • Unsere Passion – seit über 10 Jahren



Teilen Teilen


Tweet Tweet


Weiterleiten Weiterleiten


SO ERREICHEN SIE UNS



wordpress-1004315-3540167.cloudwaysapps.com wordpress-1004315-3540167.cloudwaysapps.com


LinkedIn LinkedIn


Email Email


Zurück zum Anfang

Copyright © *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, All rights reserved.
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

Our mailing address is:
*|HTML:LIST_ADDRESS_HTML|* *|END:IF|*

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*


Share the Post:

Related posts

Finance for Biodiversity Pledge

Mai 27, 2024

EBG gehört nun zu den 177 Finanzinstituten, die den Finance for Biodiversity Pledge unterzeichnet haben

Read More

altii Roundtable: Sustainability, Biodiversity and Planetary Health

April 23, 2024

Frankfurt, 13.05.2024

Read More

Planetary Health Perspektive Teil IV – Ralph Kretschmer erklärt das ökonomische Profil des Fonds

April 23, 2024

In dieser Podcast-Episode diskutieren wir das ökonomische Profil des Planetary Health Fonds mit Ralph Kretschmer, dem Geschäftsführer von EBG Investment Solutions AG in Zürich, einem strategischen Partner der GLS Investments....

Read More